Tipps für Sukkulenten und Kakteen Pflege

Veröffentlicht : 21.02.2019 08:00:00

Kakteen und Sukkulenten haben unsere Wohnungen und Häuser im Sturm erobert. Das wundert uns als Interior-Experten nicht, denn die kleinen und großen Zimmerpflanzen in ihren vielfältigen Grüntönen lassen sich schließlich besonders effektvoll inszenieren. Ob unter einem Glassturz, in einem Blumenkasten im Metallic-Look oder in einer trendigen Blumenampel: Sukkulenten und Kakteen sind immer ein Blickfang und ergänzen modernes Interior perfekt.

Sind Sukkulenten und Kakteen unterschiedlich?

Im Prinzip sind Sukkulenten Kakteen ohne Stacheln. Man kann auch sagen, Kakteen sind Sukkulenten mit Stacheln. Von diesem Gedankenspiel abgesehen, bedeutet das für dich in der Praxis, dass die Pflege der beiden Zimmerpflanzen im Grunde gleich abläuft. Beide Topfpflanzen sind immergrün und benötigen relativ wenig Pflege. Vielleicht sind Kaktus und Sukkulente auch deshalb so beliebte Trend-Zimmerpflanzen.

Sukkulenten und Kakteen richtig pflanzen

Wer sich ein neues grünes Schätzchen nach Hause holt, sollte für eine gesunde Zimmerpflanze bereits beim Pflanzen einen wichtigen Tipp beherzigen: Sukkulenten und Kakteen mögen keine Staunässe. Deshalb solltest du für das Eintopfen eine durchlässige Pflanzerde verwenden. Du kannst also schon beim Shoppen Kakteenerde kaufen oder die Do-It-Yourself Sukkulenten-Erde mischen:

  •          2/4 Anzuchterde
  •          1/4 Lavagranulat
  •          1/4 Quarzsand

 In jedem Fall solltest du Sukkulenten und Kakteen in einem durchlässigen Erdreich einpflanzen.

 

Das richtige Gießen und Düngen

Eine Sukkulente oder einen Kaktus solltest du wie folgt gießen: Einmal stark wässern und nach 10 bis 15 Minuten das überschüssige Wasser aus dem Übertopf oder Unterteller einfach abgießen. Wie oft darf man sie gießen? Der schlimmste Fehler bei der Sukkulenten-Pflege ist das Übergießen! Deshalb solltest du einen Kaktus/Sukkulente erst dann wieder gießen, wenn das Erdreich fast austrocken ist. Das kann manchmal zwischen sieben bis 14 Tage dauern. Somit hält eine Sukkulente auch einen Kurzurlaub ohne Blumendienst locker aus! Ein spezieller Sukkulenten- und Kakteendünger kann alle vier bis sechs Wochen angewendet werden. Du solltest dich an die Dosierempfehlung des Herstellers halten und grundsätzlich Kakteen und ihre stachellosen Freunde nur mit sehr stark verdünntem Dünger gießen. In der Ruhezeit im Winter solltest du diese Zimmerpflanzen nicht düngen und sie eventuell an einem kühleren Ort (10 bis 15 Grad Raumtemperatur) aufstellen.

 

An die frische Sommerluft

… darfst du deine Sukkulenten und Kakteen bringen! Diese Zimmerpflanze liebt eine Sommerfrische auf dem Balkon oder auf der Terrasse. Weil wir uns im Sommer sowieso gerne outdoor aufhalten, kannst du deine Zimmerpflanzen kurzerhand in die Gestaltung und Deko deines Außensitzplatzes integrieren. So wachsen die immergrünen Schönheiten schneller und entfalten ihre volle Perfektion!

 

Wie du siehst, ist die Pflege von Sukkulenten oder Kakteen wirklich keine Hexerei! Wenn du Lust auf neue Zimmerpflanzen bekommen hast, findest du auf Desigano.com Blumentöpfe und Pflanzgefäße für drinnen und draußen!