Slow Living: Mit diesem Trend verwandelst du dein Zuhause in eine Wohlfühloase

Veröffentlicht : 02.05.2019 08:00:00

Slow Living ist nicht nur ein Einrichtungstrend, sondern auch ein Lebensstil. Das Leben ist oft hektisch und wir stehen häufig unter Zeitdruck. Deshalb versuchen viele von uns, in der eigenen Wohnung möglichst viel Ruhe und Entspannung zu finden. Dafür ist eine durchdachte Wohnraum-Gestaltung nicht unerheblich.

Wofür steht Slow Living beim Einrichten?

Mit Slow Living zaubert man die Hektik förmlich aus seinem Wohnbereich. Übersetzt bedeutet es ja

schließlich „Langsames Leben“ und heißt nichts anderes, als ein ruhiges, möglichst entschleunigtes Wohnumfeld zu schaffen. Mit folgenden Tipps setzt du Slow-Living-Akzente in deinem Wohnbereich und sorgst für mehr Ruhe, Einklang und Gemütlichkeit in deinen vier Wänden.

Wie setze ich Slow Living in meinem Zuhause um?

Weniger ist mehr. Beginne also damit dich von unnötigem Gerümpel zu verabschieden. Trenne dich von Dingen, die du nicht mehr benötigst und miste aus. Denn nur mit wenigen und ausgewählten Accessoires sorgst du für viel Ruhe und Einklang in deinem Zuhause. Das gilt allgemein für alle Gegenstände in deinem Zuhause. Für Slow-Living solltest du darauf achten möglichst aufgeräumt zu leben und das Chaos aus deinem Heim auszusperren. 6 einfache Schritte wie du für mehr Ordnung sorgst findest du hier: Blog-Beitrag Marie Kondo-Methode

Pflanzen gehören zu Slow Living

Zimmerpflanzen, Kakteen und Sukkulenten gehören ganz klar zum Slow Living Wohntrend. Pflanzen bringen eine frische und naturverbundene Atmosphäre in deine Wohnräume und machen die Wohnung individuell und gemütlich. Sie helfen dabei natürliche Farbakzente zu setzen und lassen den Wohnbereich förmlich aufblühen. Tipps zur Sukkulenten und Kakteen Pflege findest du hier: Blog Beitrag zur Sukkulenten und Kakteen Pflege

Dezente Farben und gerade Linien

Slow Living setzt bewusst einen Gegenpol zum Alltagsstress. Diesen Effekt unterstreichen am besten helle und freundliche Farben. Der Wohntrend lässt sich perfekt im Wohn- und Schlafzimmer einsetzen, denn hier halten wir uns in der Freizeit häufig auf und suchen nach Regeneration. Der Slow-Living-Stil bedeutet ruhige Wohnräume zu schaffen, die lichtdurchflutet sind und mit hellen Farben sowie schlichten Textilien aus natürlichen Materialien gestaltet werden. Zum Slow Living Style gehören vor allem Materialien aus der Natur:

  • Helle, naturbelassene Hölzer oder Altholz
  • Gemütliche Felle, Wolle und Filz
  • Leinen und grobe Stoffe aus traditioneller Produktion

Der Slow Living-Wohntrend greift Elemente der Natur auf und versucht diese in unseren Wohnräumen zu einem entspannenden Gesamt-Ensemble zu kombinieren. Für alle, die sich Wohnräume mit entspannendem Ambiente wünschen, ist dieser Wohntrend eine gute Anregung für ein Wohn-MakeOver.

Metallic & Marmor

Ein absolutes Muss für die wahren Interior Fans. Metallic Töne und Marmor lassen sich einfach perfekt im Slow Living Trend einsetzen. Sie lassen sich wunderbar mit warmen und hellen Farben kombinieren. Ob stylische Kerzenhalter in Metallic, ein glänzender Beistelltisch oder Deko im Metallic Look. Mit diesen Accessoires bringst du tolle Akzente in deine Wohnung.

Am besten kommt Metallic zur Geltung, wenn es für sich alleine steht und mit etwas Kontrast kombiniert wird. Achte also darauf, dass du nicht zu viel davon verwendest und die Gegenstände an verschiedenen Orten einsetzt- somit kommen sie am besten zur Geltung. Perfekt kannst du natürlich auch Marmor mit Kupfer kombinieren. Das Gold und der weiße Marmor harmonieren perfekt miteinander. Dies kann z.B. ein weißer Beilstelltisch aus Marmor sein mit Kupfer oder Messing Gestell.

Eiscremefarben sind In

Die angesagten Ice Cream Colours dürfen natürlich auch gerne im Slow Living Trend kombiniert werden. Auch im Minimalistischen Einrichtungsstil lassen sich diese wunderbar kombinieren. Ob Vanille, Pistazie oder Erdbeere diese Pastellfarben lassen sich auch perfekt miteinander kombinieren. Ice Cream Colours sind total angesagt und bringen frischen Wind in dein Zuhause. Besonders gut lassen sich die Trend Farben in der Küche und im Essbereich einsetzen. Mehr dazu wie du Ice Cream Farben richtig kombinieren kannst findest du in unserem Blog Beitrag: Ice Cream Colours.